Sportwetten Vorstandsvorsitzender tritt zurück

Washington

Peter Dicks, der Vorstandsvorsitzende von SportingBet plc ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Dicks, der letzte Woche in New York festgenommen wurde, ist gegenwärtig, aufgrund einer Kaution in Höhe von 50.000$, wieder auf freiem Fuss.

Dicks wurde am Dienstag vom New Yorker Country Court Richter Gene Lopez wieder freigelassen. Nun, mittlerweile wieder zurück in England, muss er wegen weiteren Anhörungen am 28.09 in die USA zurückkehren. Dicks wurde am 07.09 auf dem John F. Kennedy Airport festgenommen und musste 1 Nacht im berüchtigten Riker Island Gefängnis verbringen. Die Festnahme basierte auf dem angeblichen Annahme, dass Sporting Bet Wetten von amerikanischen Staatsbürgern per Internet entgegengenommen hätte.

Dicks ist der Mann hinter dem unglaublich erfolgreichen Pokerroom Paradise Poker. Zusätzlich gehören noch mehrere Online Sportwettenanbieter zu der Sporting Bet PLC. Bei Sporting Bet PLC hat die Suche nach einem neuen Geschäftsführer bereits begonnen.

Ein Sprecher des Staates New York sagte: " Der Staat Louisiana hatte um Auslieferung gebeten. Die Auslieferung wurde jedoch aufgeschoben, da zuerst die vorliegenden Beweise und Schriftstücke überprüft werden müssen".

Sporting Bet muss somit doch akzeptieren, dass sie keine Wetten mehr von amerikanischen Kunden annehmen dürfen. Somit stellt sich erneut die Frage der Legalität dieser Situation und es sieht danach aus, dass mit dieser Sache etwas in Gang gesetzt wurde, was wie ein lange andauernder Rechtsstreit aussieht.

Dicks Verhaftung war somit schon die zweite Verhaftung eines hochrangigen Mitglieds aus der Geschäftsführung eines Glücksspielunternehmens in diesem Jahr. Im frühen Sommer war der CEO von BetOnSports, Peter Carruthers, in Dallas festgenommen worden. Carruthers wartet in St.Louis immer noch auf seine Gerichtsverhandlung.

Ed note: Wer braucht schon Sportwetten? Spielen Sie lieber Online-Poker! Melden Sie sich noch heute bei Party Poker an und qualifizieren Sie sich zur Teilnahme an den Aussie Millions im Januar 2007

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein