888poker
New poker experience at 888poker

Join now to get $88 FREE (no deposit needed)

Join now
PokerStars
Double your first deposit up to $400

New players can use bonus code 'STARS400'

Join now
partypoker
partypoker Cashback

Get up to 40% back every week!

Join now
Unibet
€200 progressive bonus

+ a FREE Unibet Open Qualifier ticket

Join now

Party verabschiedet sich von den Poker-Skins

Party verabschiedet sich von den Poker-Skins 0001

Die PartyGaming Gesellschaft, die zurzeit zu den größten Online-Pokerseiten gehört, verfolgt auch weitere Ziele, ihre Überlegenheit in der Pokerwelt zu sichern. Um diese Pläne zu verwirklichen, hat Party die Absicht, "Empire" in diesen Prozess einzubeziehen.

Vor zwei Wochen hat PartyGaming - Party Poker zwei von ihren Skin-Operatoren erworben und annoncierte auch die Trennung von dem dritten Skin. Um ihre Profite zu festigen und ihre Handelsmarke zu verstärken, veränderte PartyGaming vor kurzem die Position hinsichtlich ihrer Skins. Die Skins waren ein guter Weg für die Seiten, einen bestimmten Profitteil des Online-Spielens zu bekommen. Sie lenkten die User auf bestimmte Pokeroperatoren wie z. B. Party Poker.

Die Zeiten verändern sich aber. Die Industrie ist sehr unbeständig, besonders nach solchen unerwarteten Marktschritten von PartyGaming. Vorigen Monat entscheidete sich PartyGaming im Alleingang, das Business von den Skin-Operatoren abzuschagen, indem die Gesellschaft ihre eigenen User in eine neue und leistungsfähige Version von Party Poker versetzte. Dieser Schritt gab den Skin-Spielern eine gewisse Wahlpflicht, entweder die Seiten zu wechseln, oder bei der minderwertigen Version von Party Poker zu bleiben. Schließlich haben die meisten Spieler mit PartyGaming aufgegeben und alle Anzahlungen eliminiert, die per Skin gemacht wurden.

Außerdem versuchte PartyGaming auch weitere Pläne zu realisieren, um die Leaderposition in der Online-Pokerwelt zu bewahren. PartyGaming annoncierte ihre Absicht, zwei Skins zu erwerben. Der dritte Skin steht auch in den Plänen der Gesellschaft. Der Anschluss der User von zwei Skins wird ungefähr 300,000 neue Spieler für Party Poker bringen.

Der erste Schritt von PartyGaming, wobei die Gesellschaft den MultiPoker Skin erwarb, kostete 14.5 Millionen (US). Mit skandinavischen Spielern überfüllte Seite garantiert allein sogar 200,000 User. PartyGaming setzte auch ihre Versuche fort, den Intertops Poker für $4 Million zu erwerben, aber wegen der unterschiedlichen Verträge mit MultiPoker werden die Besitzer der Seite das Recht haben, die Spieler für Party Poker als eine provisorische Tochtergesellschaft zu werben.

Der dritte Skin hat sich dafür entschieden, sich von PartyGaming abzusondern. Coral Eurobet, der zweitgrößte Skin von Party Poker, entscheidete sich dafür, eigene Spieler in kommenden Wochen auf eine neue Plattform zu versetzen. In einem Artikel von Guardian wurde berichtet, dass Coral Eurobet der Meinung ist, dass es keinen Sinn gab, mit der neuen Struktur von PartyGaming arbeiten zu versuchen. Coral Eurobet schließt den Vertrag mit ONGAME ab.

Im anderen Statement äußerte sich der PartyGaming Sprecher folgenderweise über die Entscheidung von Coral Eurobet, "Coral Eurobet verfolgt langfristige strategische Ziele für das eigene Pokerbusiness."

Der frische Artikel von Times of Malta berichtet, dass der Vorstandsvorsitzender von PartyGaming Richard Segal der Meinung ist, dass die zukünftigen Veränderungen viel Nutzen für die Entwicklung der Gesellschaft bringen werden. "Wir verfolgen zurzeit das Ziel, die integrierte Plattform mit der Schutzmarke von Party im ersten Halbjahr 2006 vorzustellen. Unsere Kunden werden die Möglichkeit haben, ein breites Spielangebot auszuprobieren."

Diese drei strategischen Schritte haben die Positionen von dem einzig gebliebenen und größten Skin von Party Poker, Empire Online, vermindert. PartyGaming machte vor kurzem ein Angebot für Empire, aber eine harte Position von diesem Skin verursachte den Fall des Aktienpreises noch auf 20%.

Laut des Vertreters von Evolutions Securities, Robin Chhabra, die Taktik von PartyGaming verursachte den Beginn der Verhandlungen zwischen beiden Gesellschaften. Der ganze Prozess ist mehr nützlich für PartyGaming. "PartyGaming nutzt ihre Position aus, um den niedrigeren Preis für Empire zu bezahlen. Die Leute von PartyGaming versuchen zurzeit entweder den Preis zu vermindern und dann Empire zu kaufen, oder den ehemaligen Skin einfach zu töten."

Der Sprecher von PartyGaming außerte sich vor kurzem, dass die Anlyse von Empire weiter geht und noch gründlicher wird. "Wir werden alle Kleinigkeiten besprechen und analysieren, um die richtige und für alle angemessene Entscheidung zu treffen."

Die Empire Online Gesellschaft wurde von dem Star des Netz-Marketings Norm Lanir gegründet. Die Gesellschaft steht auf der Londons AIM Börsenliste seit Juni. Unglücklicherweise ist der im September von dem europäischen Leader Sportingbet angebotener £790 Preis durchgefallen.

Man erblickt die Tatsache, dass mithilfe der Taktik gegen die ehemaligen Skins PartyGaming auch das Ziel verfolgt, die schwachen Seiten der Kundenbasis von Empire zu zeigen. Der gegenwärtige Preis von Empire ist £250 Millionen aber kann wegen des Abschlusses der anderen Skins von PartyGaming fallende Tendenzen aufweisen.

PartyPoker bietet PokerNews Spielern einen fantastischen Ersteinzahlungsbonus von 100% bis zu $500, plus Zugang zu exklusiven Cash Freerolls. !

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein