2005 Weltmeisterschaften des Online Pokers

2005 Weltmeisterschaften des Online Pokers 0001

Poker der Weltklasse ist zurzeit nicht nur ein Kasinophänomen. Der Online Poker strebt danach, seinen Vorgänger nachzuholen und die führenden Entwicklungstendenzen auf diesem Gebiet den Internetspielern anzubieten. Vielen Dank dem PokerStars Raum, der allen Spielern die Möglichkeit verleiht, an den prestigevollen Events der Weltklasse teilzunehmen und rekordhafte Geldpreise zu erkämpfen.

Im September wird PokerStars die Weltmeisterschaften des Online Poker (World Championship of Online Poker (WCOOP)) mit 15 Events und garantiertem Preispool von 8 Million Dollar veranstalten. Der rekordhafte Preispool in diesem Turnier beweist den Erfolg des Online Pokers.

Die diesjährigen WCOOP zeichnen sich durch drei neue Events aus: No-Limit Hold'em Triple Shootout Event, No-Limit Hold'em Match Play Event und Pot-Limit Hold'em Event. Die Spieler werden auch Möglichkeiten haben, ihr Glück in anderen Turnieren wie Pot-Limit Omaha, Limit Hold'em oder Seven Card Stud zu versuchen.

Man erwartet den meist prestigevollen und merkwürdigen Wettkampf während des WCOOP No Limit Hold'em Haupbewerbes. Der Buy-in für dieses Turnier ist $2,500. Während der WCOOP Finalserie garantiert man den $2,500,000 Preispool.

Voriges Jahr zogen WCOOP mehr als 30,000 Spieler an und zeichnete sich durch solche Pokerstars wie Daniel Negreanu, Greg Raymer, Josh Arieh und David Williams aus. Diesjähriger Preispool verspricht uns auch eine heiße Action. Voriges Jahr wurden 81 Plätze des Haupbewerbes bezahlt, 27 Spieler bekamen je $10,000.

Der Gewinner des vorigen Jahres Edgar Skjervold, der Bilanzanalytiker aus Norwegen, wurde der stärkste Spieler unter den Spielern aus Kanada, Dänemark, England, Norwegen und den Vereinigten Staaten. Dieses Jahr erwartet man einen noch größeren Zudrang der internationalen Spieler. Da Europa und Australien zurzeit die heißesten Pokerplätze sind, kann man auf eine neue und große Welle der Spieler warten.

Wenn der $2,500 Buy-in des Haupevents für Sie zu hoch ist, haben Sie keine Angst. Skjervold und 20,000 andere Spieler haben sich für die WCOOP via Satellite Turniere qualifiziert. Skjervold bezahlte $100 und gewann fast eine Hälfte Million Dollar für das zehnstündige Spiel. Er machte $50,000 pro Stunde. Ein merkwürdiger Profit für eine kleine Investition. Skjervolds Erfolgsgeschichte wird noch mehr Spieler zum Wettkampf anziehen.

In einem Interview für Bluff Magazine erzählte Skjervold von seiner Gewinnerfahrung, "Alle wissen, dass sich das Online Spielen von dem Kasinospielen unterscheidet. Man kann mehr Spiele sehen und viel mehr Hände spielen. Mann muss ruhig und geduldig seine Spielerfahrung erweitern, um die besten Hände zu gewinnen. Man muss auch auf das aggressive Spiel nicht verzichten. Die Geduld online bringt einen großen Profit."

Bemerkung: WCOOP & EPT Satellites bei PokerStars

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein