Tony G gewinnt die 2005 Europas Pokermeisterschaften

Tony G gewinnt die 2005 Europas Pokermeisterschaften 0001

Die besten Pokerspieler in Europa haben sich in dem berühmten Victoria Casino in London versammelt. Da auf den Gewinner fast eine Hälfte Million Dollar wartet, wird das Spiel heftig sein.

Heute ist der letzte Tag des £ 5000 Buy-in Events. Mehrere Top Spieler nehmen an diesem Bewerb teil, aber viele von Ihnen sollten das Spiel schon verlassen. Jetziger Chipleader ist der berühmte Tony G. Tony ist ein aussichtsreicher Pokerspieler, der für die Leser ganz gut durch sein Auftreten auf der World Poker Tour in Paris bekannt ist. Tony hatte einen schweren ersten Tag, aber am zweiten Tag 'eroberte' er einfach alles Mögliche auf dem Feld und sammelte einen großen Chipstapel an. Dieser Erfolg war der wichtigste Grund, nach dem größten Gewinn zu streben.

Als Favorit des Events ging bei den Buchmachern Tony G. Sein Kurs war 9 zu 4.

Hier sehen Sie jetzige Chipstacks und Odds aus Bluesq.com:

Tony G (314.4k) - 9/4

E Moncada (179.9k) - 4/1

S Sundbo (241.5k) - 5/1

P Roche (140k) - 11/2

D Rudling (172.2k) - 13/2

V Kanwar (79.9k) - 10/1

K Vasiliou (46.3k) - 14/1

S Nash (24.1k) - 20/1

A Besnanou (14.3k) - 33/1

Nach dem zweiten Tag sieht der Finaltisch mit 9 Spielern so aus::

1. Tony G. 314,400 Chips

2. Sverre Sundbo 241,500

3. Edward Moncada 179,900

4. David Rudling 172,200

5. Peter Roche 140,000

6. Victor Kanwar 79,900

7. K. Vasiliou 46,300

8. Stuart Nash 24,100

9. Angelo Besnanou 14,300

Einige berühmte Namen, die während des Hauptevents eliminiert wurden:

Max Pescatori

Simon Trumper

Dave Colclough

Harry Demetriou

Scott Fischman

Preispool von diesem Turnier:

1 Platz - £240,000

2 - £121,730

3 - £69,090

4- £39,480

5 - £26,320

6 - £23,030

7 - £19,740

8 - £16,450

9 - £13,160

10 - £6,000

11 - £5,000

12 - £5,000

Hier ist der "live" Bericht, den wir uns möglichts oft zu aktualisieren bemühen:

Der Finaltisch des Hauptbewerbes der 2005 Europas Pokermeisterschaften hat begonnen. Wegen der Probleme, die bei der TV Crew und dem Personal des Kasinos entstanden sind, wurde der Beginn auf mehr als 2 Stunden und 15 Minuten aufgeschoben. Dieser Aufschub war genug komisch. Dank der TV Kameras kann man alle Karten sehen, die die Spieler auf den Tisch legen. Jemand hat den Button gestohlen, deshalb brauchte man viel Zeit, um einen anderen Button zu finden und das Spiel zu beginnen. Die Spieler beobachteten dieses Drama ganz ruhig von der Seite und warteten auf ihr Auftreten.

Chipzählung vor dem Spiel:

1. Tony G. 314.400 Chips

2. Sverre Sundbo 241.500

3. Edward Moncada 179.900

4. David Rudling 172.200

5. Peter Roche 140.000

6. Victor Kanwar 79.900

7. K. Vasiliou 46.300

8. Stuart Nash 24.100

9. Angelo Besnanou 14.300

Der Gewinner wird einen schönen £ 240,000 Preis erkämpfen. Der Besitzer des neunten Platzes wird nicht mit leeren Händen nach Hause fahren. Man verspricht den £ 13,160 Bargeldpreis für den neunten Platz. Das ist eine ausreichende Summe, die Hotelspesen und den Buy-in zu vergüten und das Souvenir von diesem Turnier zu erwerben...

Tony G began das Spiel ganz aggressiv, aber kam zu den verkoppelten Händen und verlor den verkoppelten Pot gegen David Rudling.

Angelo Besnanou geht mit dem All-in und wird bei David Rudling bezahlt...Vasiliou bezahlt auch. Besnanou hat KQ, Rudling hat A9 und Vasiliou zeigt AJ.

Das Board kommt 10 8 3 K 9. David Rudlings A9 nimmt die Hälfte des Pots und Angelos KQ - den ganzen Pot. K. Vasiliou muss das Spiel als neunter mit £13,100 verlassen.

Weiter spielt Tony G den Pot gegen David Rudling. K 10 2 6 8 auf dem Board und Tony gewinnt beim K7 Zeigen 40,000 Chips.

Stuart Nash geht mit KQ. Peter Roche antwortet mit AK. Stuart freute sich über die Dame am Flop, aber ein Ass am River besiegelte Stuarts Schicksal. Der achte Platz mit £16,375.

Danach zeichnet sich Victor Kanwar durch sein Bad Beat gegen Sverre Sundbo mit 3 3 gegen AA aus. Der Flop war A 7 4. Die Situation war für Kanwar günstiger, aber der Runner Runner 6 und 5 am Turn & River zwang den Norweger, sich an bestimmte Sachen von Bed Beats zu erinnern. Sundbo kam mit 200K Chips. Victor bekam jetzt ungefähr 120K Chips.

Sundbo gewann später mehr als 100K gegen Tony G und ist zurzeit der Chipleader mit 320K.

Hier sehen Sie die Chipzählung.

1 Sverre Sundbo 300,000 Norwegen

2 Peter Roche 250,000 Vereinigtes Königreich

3 David Rudling 220,000 Vereinigtes Königreich

4 Tony G. 160,000 Litauen

5 Edward Moncada 140,000 Bolivien

6 C. Kanwar 80,000 Vereinigtes Königreich

7 Angelo Besnanou 70,000 Frankreich

Wir haben noch einen Spieler verloren, als die Siebenen von Angelo Besanous in David Rudlings KJ kamen. Der König am Flop und Besanou musste als siebenter mit £19,650 das Spiel verlassen.

Jetzt sieht die Chipzählung so aus:

1. Sverre Sundbo 374,000

2. Tony G 242,800

3. David Rudling 206,800

4. Peter Roche 200,000

5. Edward Moncada 90,600

6. Viktor Kanwar 69,300

Nach einiger Zeit haben wir den nächsten Spieler eliminiert. Victor Kanwar kam mit A 9 gegen K Q von Tony G. A9 am Flop, aber der König am River und Kanwar erkämpft einen großen £22,925 Geldpreis, mit dem er aber das Spiel verlassen muss.

Nach diesen Ereignissen sieht die Chipzählung so aus:

1. Sverre Sundbo 400,000

2. Tony G 370,000

3. Peter Roche 190,000

4. David Rudling 140,000

5. Edward Moncada 138,000

Der nächste war Peter Roche. Ein harter Kampf endete mit den Dreien von Tony G gegen A10 von Peter. Ein enorm großer Pot und die nächste Elimination. Peter Roche - der fünfte Platz - £ 26,200.

Kurz danach haben wir noch einen Spieler verloren. David Rudling setzte alle seine Chips mit K J von Piks. Der Flop brachte zwei Picks aber auch ein Ass. Ed Moncada hatte ein Ass, bezahlte, aber wenn der dritte Pick nicht vorkam, musste David das Feld verlassen. David Rudling - der vierte Platz - £ 39,300.

Nur zu dritt gebieben. Die Chipzählung sieht jetzt so aus:

1. Tony G 670,000

2. Sverre Sundbo 374,400

3. Edward Moncada 180,200

Die Situation war sehr günstig für Tony G. Er ist ein sehr erfahrener Spieler, deshalb ist es sehr wichtig, in solchen Situationen die ganze Geschicklichkeit zu zeigen und die beste Position zu erkämpfen.

Ed Moncada hoffte auf das Beste: Die ganze Situation zeigte, dass Ed Pocket Jacks und Sverre A6 besitzen. Das Unglaubliche passierte, als kein Ass auf dem Board vorkam. Ed wurde eliminiert, als der Flop zwei Sechsen brachte. Dieses Jahr war sehr erfolgreich für Ed. WSOP Armband und der dritte Platz in diesem Turnier. Gratulationen, Ed. Edward Moncada - der dritte Platz - £ 39,300.

Das Interessanteste beginnt. Chipzählung sieht jetzt so aus:

1. Sverre Sundbo 890,000

2. Tony G 330,000

Tony G zeigte das Beste von ihm, als Sverre ihn mit einem Ass bezahlte und Tony drei Neunen floppte. Tony war in der Lage, einige Pots von Sverre zu erkämpfen und wurde bald Chipleader. Er konnte schon jetzt auf das größte Gewinn des Turniers hoffen.

Mit Tonys 8 4 und Sverres K Q war der Flop K 8 8. Wir mussten nicht lange abwarten, bis das ganze Geld All-in kam und das Spiel zu Ende war. Gratulationen zu Tony G - dem Gewinner der 2005 Europas Pokermeisterschaften.

Tony G - Champion - £ 240,000

Sverre Sundbo - der zweite Platz - £ 121,178

Full Tilt Poker bietet PokerNews Spielern einen unglaublichen 100% bis zu $600 Ersteinzahlungsbonus.

MEHR ARTIKEL

Ähnliche Spieler

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein