Poker Leidenschaft kann sich in die "Geiselnahme" verwandeln

Poker Leidenschaft kann sich in die "Geiselnahme" verwandeln 0001

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Sie kommen spät am Abend nach Hause und sehen plötzlich, wie Ihr Mann gegen seinen Willen ins Auto gestürzt und weggeführt wird. Erfasst von Panik laufen Sie zu Ihrem Haus und rufen die Polizei an.

Die Polizei belagert sehr schnell die Gegend und setzt den Hubschrauber zur Hilfe ein. Ihr Auto wird schnell gefunden, nur zwei Meilen von Ihrem Haus, neben einem Haus geparkt. Nach einer langen Vorbereitung entscheidet sich die Polizei dafür, in das Haus einzudringen und... Dort wurde der Poker gespielt.

All dies passierte vorigen Samstag in Rialto in California, ein wenig nach Osten von Los Angeles. Es ist klar geworden, dass die Kameraden des Verunglückten noch einen Spieler für ihr Poker Spiel brauchten. Sie kamen also zu ihrem Freund und haben bemerkt, wie er aus seinem Auto austeigt. Sie haben ihn überfallen und zur "Geisel" genommen. Dies machten Sie ohne Zeremonien. Nette Kameraden haben ihr Opfer zu ihrem Haus gefahren, um dort den Pokerabend zu veranstalten.

"Sie kannte diese Männer nicht," sagte Rialtos Polizeisesergeant Carla McCullough. "Sie war einfach außer sich und meinte, dass ihr Mann einfach zur Geisel genommen war."

Der Mann war ein freiwilliger Teilnehmer von seiner Geiselnahme aber werder er, noch seine Kameraden hat darüber nachgedacht, die Frau darüber zu informieren, die von der Panik erfasst die Polizei angerufen hat. Die Polizei hat alle Maßnahmen getroffen, um den Mann zu finden, der einfach Poker spielen wollte.

"Wir waren davon überzeugt, dass das eine ernste Sache war," sagte McCullough. "Aber wenn wir in das Haus eingedrungen sind, hat uns der Mann einfach gesagt, dass seine Kameraden mit ihm Poker spielen wollten."

Keine Anklagen wurden erhoben, aber das war eine gute Lehre. Poker kann Berge und Hubschrauber bewegen.

Besuchen Sie unsere Online Poker Räume Rubrik und erfahren Sie alles über die besten Bonusse auf dem Web!

MEHR ARTIKEL

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein