Cookies auf der PokerNews Website

Wir verwenden Cookies um interaktive Features wie Login und Abstimmungen zu unterstützen, sowie vertrauensvollen Medien-Partnern die Möglichkeit zu geben die Seite zu analysieren. Lassen Sie Cookies zu um das volle Erlebnis auf der Seite zu geniessen. Wenn Sie auf unserer Seite browsen und Cookies zulassen, akzeptieren Sie deren Verwendung. Lesen Sie unsere Cookies Information für nähere Details.

Mit Cookies fortfahren
edit

Bodog beschlagnahmt, Calvin Ayre angeklagt

Poker News

Einen Tag nachdem der Domain Bodog.com von Bodog Poker von der U.S. Department of Homeland Security beschlagnahmt wurde, klagen die Behörden nun den Gründer von Bodog Geldwäsche und illegalem Glücksspiel an.

Die Bundesstaatsanwaltschaft behauptet, dass Bodog Poker Gründer Calvin Ayre und noch drei Mitangeklagte — James Philip, David Ferguson und Derrick Maloney - seit Juni 2005 bis einschließlich Jänner 2012 illegales Glücksspiel angeboten hätten und damit gegen die Gesetze des US-Bundesstaats Maryland verstoßen hätten.
Die Anklage führt aus, dass Bodog Geld über die Schweitz, England, Malta und Kanada zu Spielern nach Maryland transferiert hätte, es soll sich um $ 100 Millionen handeln.

Ebenfalls angeklagt wurde das Unternehmen Bodog, nachdem bereits der Domain beschlagnahmt wurde. Bodog.com war allerdings nicht mehr in Betrieb, nachdem alle US-Aktivitäten des Pokerraums im Dezember 2011 auf Bovada.lv umbenannt wurden. CalvinAyre.com gab bekannt, dass die Aktivitäten von Bodog/Bovada nicht von der Beschlagnahme betroffen sind.

Die ganze Story finden Sie auf PokerNews.com.

Kommentare

Noch keine Kommentare. Seien Sie der Erste!

Was denken Sie?
Registrieren Sie sich um einen Kommentar zu hinterlassen oder loggen Sie sich mit Facebook ein

Diese Woche am beliebtesten